Eine Qualitätsmanagementnorm beschreibt, welchen Anforderungen das Managementsystem eines Unternehmens genügen muss, um einem bestimmten Standard bei der Umsetzung des Qualitätsmanagements zu entsprechen. Es kann sowohl informativ für die Umsetzung innerhalb eines Unternehmens als auch zum Nachweis bestimmter Standards gegenüber Dritten dienen. Der Nachweis wird durch einen Zertifizierungsprozess mit anschließender Ausstellung eines zeitlich befristeten Zertifikates durch unabhängige Zertifizierungsstellen erbracht.

Was ist überhaupt die Zertifizierung nach DIN EN 1090 Die Zertifizierung der werkseigenen Produktionskontrolle nach DIN EN 1090-2 richtet sich an Hersteller bzw. Inverkehrbringer tragender Bauteile aus Stahl und Aluminium. Seit dem 01.07.2014 verpflichtet die europäische Bauproduktenverordnung in Verbindung mit der harmonisierten Norm DIN EN 1090-1, diese Bauprodukte mit CE-Kennzeichnung auf den europäischen Markt zu bringen. Das Zertifikat nach EN 1090-2 ist die Voraussetzung für die CE-Kennzeichnung Ihrer Bauteile aus Stahl und Aluminium.

2017 · Audit Qualitätsmanagmentsystem nach DIN EN 9001-2015 2017 · Einführung werkseigene Produktionskontrolle nach DIN EN 1090-EXC 2 2016 · 35 jähriges Betriebsjubiläum 2014 · Einführung Qualitätsmanagmentsystems nach DIN EN 9001-2008 2006 · 25 jähriges Betriebsjubiläum 2000 · Uwe Amrhein wird Geschäftsführer 1988 · Anbau Büro- und Sozialräume im Nordring 11 1985 · Verlagerung der Produktionsstätte in Neubau Nordring 11 in Großostheim Ringheim 1981 · Gründung der Günther Amrhein GmbH mit Firmensitz in Großostheim-Ringheim. Produktionsstätte ist im benachbarten Schaafheim/Hessen